Wasserschaden

Wasserschaden

Wasserschaden

Defekte Leitungen sind in der Mehrzahl Ursache für Wasserschäden in Gebäuden. Neben der Ortung der Leckage und Behebung der Schadensursache kommt es bei einem Wasserschaden maßgeblich auf die fachgerechte und zeitnahe Trocknung an, um Folgeschäden und damit eine mögliche mikrobiologische Kontamination zu vermeiden.

Hochwasser

Neben der Dokumentation des Objektzustandes zur Beweissicherung, spielen bei Hochwasserschäden und Überschwemmungen neben der zeitnahen Einleitung von Trocknungsmaßnahmen baubiologische, bauchemische und bauphysikalische Untersuchungen eine ganz wesentliche Rolle. Auch und gerade Messungen und Untersuchungen auf Schäden durch Öl aus zerborstenen und losgelösten Tanks. Allzu oft werden nach Hochwassern lediglich vom Öl-Wassergemisch befallene Putzschichten abgetragen und die betroffenen Flächen frisch verputzt, nicht berücksichtigend, dass dieses das Mauerwerk bereits erreicht hat und eine erhebliche Gesundheitsgefährdung darstellen und das Bauwerk auf Dauer unbewohnbar machen kann. Hochwasserschäden sind Elementarschäden, elementar für Bauwerk und Bewohner.

Keine Kommentare vorhanden

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *
Sie können diese HTML-Tags und Attribute <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> nützen.